Über Aufnahme und transport N-haltiger Verbindungen durch die Blätter von Drosera capensis L.

Jan Oudman

    Research output: ThesisThesis fully internal (DIV)

    90 Downloads (Pure)

    Abstract

    In Abschnitt I werden die Ergebnisse einiger vergleichenden Kulturversuche mit Drosera capensis behandelt. Dabei liessen sich die folgenden Tatsachen feststellen: Drosera capensis weist auf ausgespültem Torfmull, also auf einem salzarmen Nährboden geringes Wachstum auf (S.367) d.h. es bilden sich wohl eini,se neue Blátter. aber diese bleiben sehr klein. Dasselbe ist der Fall, wenn diesem Kulturboden eine N-freie Nährlösung beigefügt wird. Auch wenn destilliertes Wasser in den Boden und eine organische N-Verbindung (Asparagin, Pepton) auf die Blätter getan wird, liess sich nur ein sehr geringes Wachstum wahrnehmen, woraus sich erschloss, dass nicht nur Stickstoff, sondern auch andere für das Wachstum erforderliche Elemente im Kulturboden fehlten.
    Original languageGerman
    QualificationDoctor of Philosophy
    Supervisors/Advisors
    • Arisz, W.H., Supervisor, External person
    Award date26-May-1936
    Place of PublicationGroningen
    Publisher
    Publication statusPublished - 1936

    Cite this