Die Vorritzungen der Etruskischen Grabmalerei

Johannes de Wit

Research output: ThesisThesis fully internal (DIV)

110 Downloads (Pure)

Abstract

Die vorliegende Untersuchung will dem Problem der etruskischen Grabmaleri im ganzen dienen. Es scheint mir, als ob die Vernachlässigung der Grabgemälde in Etrurien, die zu einem bedeutenden Teil noch immer sehr gut erhalten sind, einen bestimmten nachweisbaren Grund hat. Obwohl wir hier eine ununterbrochene Reihe von monumentalen Malereien haben, die sich vom sechsten Jahrhundert bis ins hellenistische Zeitalter erstreckt, und obwohl uns besonders vom sechsten und fünften Jahrhundert jedes Beispiel von groβer Malerei in Griechenland fehlt, wurden bis jetzt die Grabmalereien vom Tarquinia und Chiusi für die griechische Kunstgeschichte eigentlich nicht ausgenützt. ... Zie: Einleitung
Original languageGerman
QualificationDoctor of Philosophy
Supervisors/Advisors
  • Wagenvoort, M.A, Supervisor, External person
Award date24-Jan-1930
Place of PublicationGroningen
Publisher
Publication statusPublished - 1930

Cite this