Gender mainstreaming in European Research: An example for national policies and projects

Mineke Bosch

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapterAcademic

Abstract

Die Geschlechterperspektive zum Strukturelement der Gesamtpolitik werden zu lassen und durch Gender Mainstreaming auf allen Ebenen politisch-administrativer Entscheidungsprozesse zu etablieren, hat seit den 1990er Jahren den Charakter eines politischen Imperativs erhalten. Trotz dieser steilen Karriere ist der Weg von der politischen Handlungsmaxime zu realitätsnahen Entwicklungsmaßnahmen noch weit. Der vorliegende Band versucht für den Bereich der Hochschulentwicklung exemplarisch deutlich zu machen, wie einschlägiges Wissen Berücksichtigung finden und ganz konkret, bei den Hochschulleitungen ansetzend, umgesetzt werden kann.
Original languageEnglish
Title of host publicationGender konsequent –Qualitätssteigerung der Hochschulentwicklung durch Gender Mainstreaming – Tagungsdokumentation – Der Zeit einen Schritt voraus
Subtitle of host publicationGender consisten: quality increase in higher education through gender mainstreaming: congress documents. One step ahead of time
EditorsChristiane Borchard
Pages68-87
Publication statusPublished - 2003
Externally publishedYes

Cite this